Montag, 26. Oktober 2015

Das schwarze Buch der Farben - Eine Einheit rund um den Sehsinn



 Wie fühlt es sich eigentlich an, wenn man nichts mehr sehen kann?
Können blinde Kinder auch zur Schule gehen und lesen lernen?
Warum sind Menschen blind und wie funktioniert das Sehen überhaupt?
Warum sehen wir im Dunkeln schlechter?
Und warum können wir mit Licht Farben sehen?
Welche Farben hat das Licht eigentlich?

Viele, viele Fragen, denen ich mit meinen Schülern bald nachgehen werde...

Samstag, 17. Oktober 2015

Offene Aufgaben für die Freiarbeit



Meiner Ansicht nach sind offene Aufgabenstellungen ideal geeignet für die Freiarbeit, oder für Kinder, die Pflichtaufgaben bereits beendet haben. Dafür sehe ich zwei Gründe: Zum einen können offene Aufgaben Lerninhalte wiederholen und festigen. Zum anderen bieten sie für leistungsstärkere Kinder aber auch viel Freiraum zum Weiterdenken. Kinder können hier zeigen, was sie über die aktuellen Lerninhalte hinaus außerdem noch zum Thema wissen. Damit das möglich ist, sollte folgendes Beachtet werden:

- offene Aufgaben sollten einen möglichst leichten Zugang haben, so dass alle Kinder Lösungen finden können.
- offene Aufgaben sollten viele Lösungswege zulassen.



Und so setzte ich es im Unterricht um: 




Freitag, 16. Oktober 2015

Wie oft sagst du das Wort "vier", wenn du von 1 bis 100 zählst?

Eine gute offene Aufgabe, die viele individuelle Lösungswege zulässt. Ich möchte euch einige Beispiele zeigen:


Lösung 4
Lösung 1 und 2
Lösung 3


Viele Kinder haben angefangen zu zählen 4, 14, 24, 34 (so wie es die Aufgabenstellung auch anregt).

Zahlwortkarten

Für viele Kinder ein großes Problem: Zahl und Zahlwort.

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Zehner plus Zehner / Zehner plus Einer


Viel gearbeitet haben wir in der letzten Zeit zur Darstellung und zum Lösen von Additions- und Subtraktionsaufgaben im Format Z + Z, Z – Z und Z + E. Dennoch gibt es Kinder, die immer wieder Aufgaben des Formats Z+Z und Z+E durcheinander bekommen. Das folgende Arbeitsblatt habe ich erstellt, um diese Problematik gezielt zu thematisieren.   


Anwendung der Zeilen- und Spaltenregel



Die neu erarbeiteten Merksätze (wir sagen „Merkregeln“) wollen geübt und angewendet werden. Dafür habe ich eine Hundertertafel erstellt, in der die Zeilen und Spalten nach der Zeilen- und Spaltenregel beschriftet sind. Das Prinzip kennen die Kinder von den Additionstabellen und der 1+1-Tafel.

 Hier der Link

Verwendet habe ich diese Hundertertafel für ein Spiel:

Zeilen- und Spaltenregel auf der Hundertertafel

Im Mathematikunterricht beschäftigen wir uns gerade mit der Hundertertafel. Die ersten Übungen zur Zahlfindung waren den meisten Kinder zu langweilig, sodass wir schnell begannen die Zeilen und Spalten genauer zu betrachten. Ziel war das Formulieren einer Zeilenregel für die Zehner sowie einer Spaltenregel für die Einer.
 


















Hier der Link zu den Plakaten


Ich habe zusätzlich 3 Arbeitsblätter erstellt, mit deren Hilfe diese Regeln selbstständig erarbeitet werden können.